Startseite
Sie sind hier: Startseite // Aktuell

Aktuell

Grenzen erkunden

Ähnlich wie es bereits die 1./ 2. Klasse erlebt hat, konnten am 1. Mai
auch die Kindergärteler mit unserer Schulsozialarbeiterin Karin Roth
verschiedene Übungen zum Thema «eigene Grenzen und Grenzen der anderen»
machen.
Herzlichen Dank an Frau Roth für den spannenden Morgen und ein Merci an
die Eltern der Kinder im 2. Kindergartenjahr für die Mithilfe.
Wir konnten viel mitnehmen und freuen uns bereits auf den nächsten
Anlass!
Monika Christen

Wir wünschen sonnige Frühlingsferien und frohe Ostertage!

Den ersten OL erfolgreich absolviert!

Brunch und Werkausstellung 2019

Mit dem alljährlichen Brunch bedanken sich die Lehrerinnen ganz herzlich bei den Eltern für die gute Zusammenarbeit!

1001 Tasche für einen guten Zweck

Auch wir haben für die Aktion des Lernwerks Bern für einen guten Zweck Stofftaschen genäht und setzen damit ein Zeichen für Nachhaltigkeit. Die Taschen werden am 15. Mai 2019 am Bildungstag in Biel verschenkt, verbunden mit einem Spendenaufruf für eines dieser Projekte: Nähzentrum in der Mongolei, Berufskurse in Bangladesch, Ausbildung für Jugendliche in Äthiopien.

Wir bedanken uns herzlich für die Stoffspenden bei Franziska Gartmeier (Stoff- und Wulleegge Oberdiessbach) und Pia Hess (Lilelu Nähwerkstatt Konolfingen).

Neue Klassenlehrerin der 5./6. Klasse ab August

Willkommen!

Liebe Grüsse aus dem Skilager der 3.-6. Klasse!

Schulsozialarbeit

Am Mittwoch, 20. Februar, durften wir in der Turnhalle verschiedene Spiele machen, welche Frau Roth (Schulsozialarbeiterin) für uns zusammengestellt hatte. Es war spannend und hat uns allen grossen Spass gemacht. Unter anderem haben wir gelernt, dass man Entscheidungen wie eine Eule oder wie ein Mäuschen treffen kann. Und wir haben es gemeinsam geschafft, die beiden Klötze aufeinander zu stellen, yeah!

Franziska Reusser

Eisbahn

Zwar war die "Eiszeit" bisher nur von kurzer Dauer... Sie wurde aber von allen sehr geschätzt! Ein grosses MERCI für alle, die solche Glücksmomente möglich machen!

Ausflug nach Zürich ins Digitalmuseum MuDa 3.-6.

Museum of Digital Arts

Stimmen der 3.-6. Klasse über den Ausflug:


«Es war cool im Zug. Wir sind lange gefahren.» Joel

«Das Museum MuDA ist nicht sehr gross. Trotzdem sind etwa sieben Sachen, die wir ausprobieren konnten.» Grace

«Der Mann hat uns alles gezeigt und erklärt. Danach haben wir alles ausprobieren dürfen.» Len

«In der MuDA war es sehr spannend. Wir haben verschiedene Sachen ausprobiert.» Valeria

«Ich habe nicht alles ausprobiert, aber trotzdem hat es mir sehr gut gefallen.» Lena

«Im Museum MuDA kann man sehr viel Spannendes erleben.» Lynn

«Wenn man in den ersten Raum geht, sind dort so wie kleine Türme, etwa ein Meter gross. Auf den Türmen hat es einen Bildschirm und auf dem Bildschirm ist ein Mann und man sieht nur seine Hände und den Kopf. Wenn man auf die Hände tippt, bewegen sich die Hände.» Ivo

«Es hatte ganz verschiedene Sachen zum Beispiel so einen Menschen wo man steuern konnte.» Maelle

«Im Museum ist alles mit Computern angetrieben. Es hat ein Spiel, bei dem man durch den Wald rennt und fliegen kann.» Levi

«Wir haben mit einem Manndli laufen können und den Wald ansehen.» Sandro

«Es hatte eine Leinwand und dann, wenn man tanzte verändert sich die Zeit dann tanzen die Menschen auf der Leinwand.» Neal

«Der Tanzraum fand ich auch toll. Wir hatten sehr Spass!» Jona

«Ich fand das mit der Leinwand wo man die Männlein zum Vorschein bringen konnte und wieder verschwinden lassen konnte am coolsten.» Nevio

«Es war sehr lustig. Es hatte eine Leinwand wo Menschen drauf waren, wo man mit dem Finger drauftippte dann kamen noch mehr Menschen und sie haben einen Kaugummi genommen oder die Hände gehalten und sich geküsst.» Fynn

«Ich finde es beeindruckend wie man die Wand berühren kann und dann die Figuren hervorkommen.» Leandra

«Ich hatte es mir anders vorgestellt. Ich fand es nicht so cool.» Nick

«Es hatte eine Art Fernseher und dann konnte man auf einen Stuhl sitzen und auf dem Bildschirm kam ein nicht vollständiges Bild. Aber wenn man den Kopf bewegte dann konnte man das Bild vervollständigen.» Kerstin

«Es war cool im MuDA. Wir konnten laut sein, weil wir die einzigen waren.» Gian

«Es war sehr cool, aber die Zugfahrt war lang.» Levin

«Alles war cool, doch das Zugfahren war das Schönste.» Selina

«Mir hat das Zugfahren sehr gefallen, weil wir uns unterhalten konnten.» Joshua

Willkommen!

Adventsfenster 2018 - danke für den Besuch!

Danke schön!

Die Lehrerschaft bedankt sich herzlich bei den Freimettigern für die Bewilligung des Spielplatz-Kredits!Wir freuen uns, die Planung und Umsetzung für einen kindgerechten Spielplatz zusammen mit Gemeinde und Schulkommission in Angriff nehmen zu können.
Hier geht's zum Artikel in der Wochen-Zeitung.

Die Weihnachtswichtel gehen um!

Im ganzen Schulhaus sind Weihnachtswichtel unterwegs... sogar im Lehrerinnenzimmer! Herzlichen Dank liebe Wichtelfrau für diese schöne Überraschung! :-)

Gewonnen!

Die 5. und 6. Klasse hat im letzten Quartal im Fach Medien und Informatik Trickfilmtechniken kennen gelernt. Im Rahmen eines Wettbewerbs von Digitalswitzerland haben sie einen Lernfilm erstellt zum Thema «Spielen, plaudern, sich bewegen: Wie sieht der Pausenplatz 4.0 aus?». Die kreativen Ideen der Gruppe von Joel, Nick und Levi haben die Jury überzeugt. Die Gruppe hat den 3. Platz erzielt. Als Preis winkt der ganzen Klasse eine Führung im Museum of Digital Art (MuDA) in Zürich. Die Ausstellung ist Vincent Morisset gewidmet, bekannt für seine Experimente zwischen Film und Programmierung.

Wir werden die Ausstellung am Montag 14. Januar 2019 besuchen. Weitere Infos dazu werden noch folgen.

Herzliche Gratulation den drei Jungs für ihre kreativen Ideen!

Daniela Dubach

Siegervideo

Video der zweiten Gruppe

Instrumentenworkshop Konolfingen

Am 20. November besuchten die 1./2. Klässler den Instrumentenworkshop der Musikschule Worblental/Kiesental im Kirchgemeindehaus in Konolfingen. Zu Beginn durften wir eine Trollgeschichte hören, bei welcher die verschiedenen Musikinstrumente vorgestellt wurden. Mit Spannung folgten die Kinder der Vorstellung und sangen beim vorgängig eingeübten Lied beherzt mit.
Anschliessend konnten die verschiedenen Instrumente in Kleingruppen kennengelernt und selber ausprobiert werden. Begeistert versuchte man dem jeweiligen Instrument verschiedenste Töne und Klänge zu entlocken. Auf dem Heimweg klang die eine oder andere Melodie noch ein bisschen nach und einige stimmten ein Liedchen an. Gerne werden wir an diesen gelungenen und abwechslungsreichen Morgen zurückdenken.

Franziska Reusser

Unser Ausflug in die Kletterhalle O'Bloc

Die Winterstiefel der 1./2.-Klässler wurden gegen bequeme Kletterfinken eingetauscht und jedem Kind ein Anseilgurt angepasst. Danach waren Steinböcke und Gämsen schon startbereit!

Unter kundiger Leitung von unserem Bergführer Michael gab es eine Hallenbesichtigung (diese bewundernden, staunenden Kindergesichter waren für mich wie Weihachten und Ostern gleichzeitig).

Dann also konnte es losgehen! Zuerst erhielten die Kinder eine Einführung ins Bouldern. Dabei wird ohne Seil und ohne Klettergurt bis auf Absprunghöhe geklettert. Voll motiviert hangelten und kletterten alle von Klettergriff zu Klettergriff steile und weniger steile Kletterrouten hoch und runter. An der grossen Wand konnten die Kinder unterschiedliche Sicherungsarten ausprobieren. Einerseits standen uns mehrere Routen mit einer automatischen Sicherungsanlage zur Verfügung, andererseits wurden die Kinder von HelferInnen gesichert und unser Bergführer gab immer wieder Tipps, wo und wie geeignete Griffe erreicht werden können. Ebenso zahlreich wie Schweisstropfen waren staunende, interessierte und lachende Gesichter. Voilà, das ruft doch nach einem weiteren Besuch im O’Bloc :-) !

Herzlichen Dank für die Mithilfe beim Fahren, Sichern und Fotografieren.

Anita Wicky

Die Bookies sind los!

Die gehäkelten Lesezeichen (Bookies) fördern die Lesemotivation und sind den Kindern lieb und teuer, wie man auf den Fotos erkennen kann... Jede Woche darf eine andere Klasse der Mittelstufe ein Buchzeichen aussuchen und für eine Woche ausleihen. Einige Buchzeichen sind gekauft, aber die meisten sind von den Lehrerinnen selbst gehäkelt. :-)

Ein herzliches Willkommen!

Dorfrundgang durch Freimettigen

Die 3.-6. Klasse hat zum NMG-Thema "In unserer Umgebung - Lebensräume erkunden" einen geschichtlichen Rundgang durch unser Dorf geplant und in einer Broschüre umgesetzt. Sie sind herzlich eingeladen, das Dorf Freimettigen bei einem Spaziergang von einer neuen Seite kennen zu lernen! Die Broschüre zum Dorfrundgang können Sie HIER [4'383 KB] downloaden. Wir wünschen viel Vergnügen!

Verkehrsgarten

Am 15. Oktober besuchte die 1./2. Klasse den Verkehrsgarten in Konolfingen.

Aufräumaktion

Während den Herbstferien hat die Arbeitsgruppe Räumung die Garage im Schulhaus aufgeräumt. Über die Jahre hatte sich viel angesammelt, was sortiert und entsorgt werden musste, da der Platz im nächsten Jahr anders gebraucht wird. Die Arbeiten sind noch nicht abgeschlossen, aber ein erster Schritt ist getan. Herzlichen Dank an alle Beteiligten für den Einsatz!

Willkommen im neuen Schuljahr!

Wir wünschen allen Kindern einen erfolgreichen Start ins neue Schuljahr!